La nuit française
La nuit française - Die Architekten

Mit der Umsetzung haben wir ein hochkarätiges Architektenteam(von links nach rechts) beauftragt, das jeweils ganz individuelle Akzente setzt.

Bilder der Architekten

Professor Niklaus Fritschi wurde 1945 im schweizerischen St. Gallen geboren. Nach einer Bauzeichnerlehre folgte ein Architekturstudium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, an der er heute selbst lehrt. Für seine Arbeiten erhielt er u.a. den Förderpreis des Landes NW für junge Künstler. Fritschi ist im In- und Ausland tätig und entwickelt bspw. im Jahr 2002 einen Lichtmasterplan für die Stadt Düsseldorf.

Der 1952 geborene Architekt Jörg Toepel studierte an der Fachhochschule Wuppertal und arbeitete zunächst in verschiedenen Architekturbüros, bevor er 1983 sein erstes eigenes Büro gründete. Seit 1994 lebt er in Südfrankreich. Von dort aus betreut er unterschiedlichste Projekte, darunter u.a. die Wohnanlagen „Quatro-Alarium“ und „It´s“ in Düsseldorf.

Das Architekturbüro Dr. Reiner Götzen gehört mit der Creatives Planen GmbH zur Interbodengruppe. Zum rund 20-köpfigen Team gehören neben Architekten (z.B. Clemens Reißner) auch Planer und Bauleiter. Neue und unverwechselbare Maßstäbe für Wohnen mit Zukunftsperspektive setzt das Büro mit Quartis, dem Quartier der Sinne in Ratingen.

Architekturbüro Prof. Ringleben/Langenbahn. Professor Ursula Ringleben studierte Architektur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg mit dem Schwerpunkt Städtebau. Nach Stationen in London und Bochum arbeitet sie heute als Hochschullehrerin an der Universität Wuppertal und ist freiberuflich tätig. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Mark Langenbahn zeichnet sie beispielsweise für den Neubau der Düsseldorfer Realschule Kamper Weg verantwortlich.